8 einfachen und nützlichen Prinzipien in Web Design.

Standard

Web Design

Einige Web Designer konzentrieren sich auf die Entwicklung von guter Grafik. Andere Designers finden, das Benutzerfreundlichkeit viel wichtiger ist. Navigation soll so klar sein, damit die Besucher in Kunde umgewandelt werden können. Und nur dann kann man über Schönheit kümmern.
Hier sind 8 Hauptprinzipien für guten Design.

1. Denken Sie als User

Also was machen Sie, wenn Sie eine Webseite besuchen? Lesen Sie alles oder beachten nur die Stichwörter? Letztes, nicht wahr? Möchten Sie eine Tonne von Texten lesen, um zum nächsten Schritt zu gelangen, oder drücken Sie einfach diese dicke und fette Button „Klicken Sie hier für so-und-so?“. Auch die zweite Variante, nicht wahr?
Beim Gestaltung denken Sie also als ob Sie ein User bzw. Besucher sind. Versuchen Sie die Webseite klar und einfach zu machen und sie wird gedeihen.

2. Machen Sie schnelle Ladezeiten.

Benutzer können sich nicht nur auf das Aussehen Ihrer Website achten. Sie brauchen kein Design, wenn diese Webseite eine lange Wartezeit für Downloads verlangt. Niemand möchte eigene Zeit verschwenden. Ungeduld spielt eine Rolle – die Menschen wissen, dass es andere gleiche oder sogar bessere Sites gibt. Sie denken: „Ich komme zurück, wenn ich nichts finde.“
Seien Sie sicher, dieser Besucher kommt schon nicht zurück.

3. Sahnen Sie die künftige Fragen von Besucher voraus.

Die erste Frage des Besuchers, wenn er Ihre Seite betritt, ist: „Ist das, was ich suche?“ Also der erste große Titel soll deutig zeigen, was für eine Webseite (oder Seite) ist das.
Versuchen Sie selbst diese Fragen beantworten:

  • Was kann ich hier tun?
  • Welche Vorteile bekomme ich?
  • Wie kann ich dies tun?

4. Folgen Sie den traditionellen Regeln in der Entwicklung von Navigation.

Natürlich könnten Neuheiten erfolgen. Aber das soll nicht der Funktionalität anbetreffen. Zum Beispiel Hyperlinks ist es besser in Blau zu machen. Das Menü ist besser oben oder links zu platzieren. Dies ist ein Prinzip der Web-Design, der sagt: „Lassen Sie der Besucher nicht denken“, oder „Die Nutzer müssen nicht darüber denken, wie sie die Site nutzen können, weil sie sich über Ihre Angebote, Produkte, etc. denken müssen“. Die zweite Variante ist treuer und respektvoller zu Besuchern. Wenn Sie die Benutzer nicht schätzen und behandeln sie als Narren, bekommen Sie keinen Nutzeffekt.

5. Berücksichtigen Sie die Zielgruppe.

Design soll der Zielgruppe entsprechen. Wenn die Mehrheit der Besucher ältere Menschen sind, können sie die Schriftgröße erhöhen. Wenn das Publikum überwiegend weiblich ist, können Sie Pastellfarben statt schwarz und grau bevorzugen. Für Kinder passen helle und bunte Farben. Aufgrund der ähnlichen Merkmalen, können Sie auch Ihre Website optimieren.

6. Machen Sie die Webseite klar und lakonisch.

Mischmasch stört und ärgert den Besucher. Schlichtheit zieht an, wiel der Benutzer spürt, dass er hier alles leicht finden kann. Saubere Seiten, große Überschriften, leicht zu lesende Texte – alles das macht das Leben des Besucher leichter.

7. Schreiben Sie für Internet-Publikum.

Man muss deutlich und kompakt schreiben. Lassen Sie keinen Wortschwall zu. Benutzen Sie kurze Sätze mit einfachen Wörtern. Vermeiden Sie den Fachjargon, weil einige Benutzer keine Fachmänner sind. Brechen Sie den Inhalt auf mehrere Absätzen mit Zwischenüberschriften. Dies wird den Besucher anziehen.

8. Testen und optimieren Sie!

Wahrscheinlich, brauchen Sie bisschen Zeit, um einige von diesen Prinzipien zu folgen. Beim Erstellen einer Webseite beginnen Si früh testen und machen Sie das möglichst oft.

Es ist bekannt, dass die Nützer öfter ständig optimierte Webseiten, die aber schlicht bleiben, besuchen.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg im Webdesignbereich und höhe Besucherszahl.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s